Gehe zum Inhalt
  • 902 995 779 Spain
  • +49 0180-333 5383 Deutschland
Wir sind montags bis freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.

Ernährung für Sportler, Teil I Die wichtigsten Nahrungsmittelgruppen

Für Sportler ist eine angepasste Sporternährung äußerst wichtig, um das Leistungsniveau stabil zu halten. Die richtigen Nahrungsmittel versorgen den Körper mit wichtigen Nähr- und Betriebsstoffen und geben so die notwendige Energie für die sportliche Aktivität. Hier einige der wichtigsten Lebensmittelgruppen für Sportler:

Gutes Brot: Als hervorragender Kohlehydratlieferant und wichtige Vitaminquelle ist das Brot ein unersetzlicher Bestandteil der Ernährung für Sportler. Vollkornbrot vervielfacht den positiven Beitrag zur richtigen Ernährung und ist somit empfehlenswerter als Weißmehlprodukte. • Nudeln: Vollkornnudeln sind ebenfalls ein ausgezeichneter Kohlehydratlieferant und versorgen den Körper außerdem mit Vitamin B und Mineralien und können daher uneingeschränkt empfohlen werden. • Reis: Ebenso beim Reis sollten Sportler auf jeden Fall zur Vollkornvariante greifen. Auch Reis gehört zu den langsam verbrennenden Kohlehydraten und liefert außerdem wertvolles pflanzliches Protein, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. • Gemüse: Der hohe Vitamin- und Mineralienanteil, viele Ballaststoffe und sein Beitrag zur Proteinaufspaltung machen das Gemüse zu einem der wichtigsten Bestandteile einer gesunden und ausgewogenen Ernährung für Sportler. Keine Mahlzeit ohne große Salat- oder Gemüsebeilage! Bei der Zubereitung von Mahlzeiten sollte das Gemüse am besten frisch oder tiefgefroren verwendet werden. • Gesunde Snacks für Sportler: An erster Stelle steht natürlich das Obst, eine wichtige Vitamin- und Mineralienquelle und ein guter Durstlöscher (daher insbesondere empfehlenswert für Radsportler). Daneben gilt Honig, in kleinen Dosen über den Tag verteilt, als wahre „Energiespritze“, zum Beispiel etwa 30 Minuten vor einem Wettkampf. • Nahrungskonzentrate für Sportler: Ob Bedarf an Nahrungsmittelkonzentraten oder Nahrungsergänzungspräparaten besteht, hängt von der persönlichen Situation des Sportlers ab. Zum Beispiel bei Krankheit oder frischen Verletzungen kann es ratsam sein, die Ernährung entsprechend zu ergänzen. Generell sollte aber immer beachtet werden, dass dieses Extra nur dann Sinn macht, wenn es benötigt wird. Keinesfalls können Nahrungskonzentrate die Basis der täglichen Ernährung bilden. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Produkte und welche Mengen unter Berücksichtigung Ihrer Sportart die Richtigen sind, informieren Sie sich unbedingt bei einem Ernährungsberater.

Tags: Playa de Palma, Sport & Freizeit